Das teuerste Hobby der Welt!

„Na, haben Sie gewonnen heute?“ frage ich die Dame die ich von der Speilhalle abgeholt habe.
Sie verneint es! „Verloren“ sagt sie.
„Viel?“
„150 Euro. Letzte Woche hab eich 100 Euro gewonnen und heute 150 verloren. Mal gewinnt man mal verleirt man!“
„Soll ich Ihnen mein Konto nennen? Dann haben Sie einen gute Tat vollbracht“ erwidere ich.
Sie lacht. Gott sei Dank!
„Weshalb spielen Sie?“
„Aus langer Weile!“ antwortet sie.
„Ist ein teures Hobby, oder?“
„Ja, das stimmt!“ antwortet sie. „Teuer“
„Machen Sie sich nichts draus. Es gibt noch teurere Hobbies!“
„Ja?“ fragt sie erstaunt.
„Ja!“ antworte ich und merke dass sie ein paar Fragezeichen im Gesicht hat! Sie möchte jetzt sicher wissen, welches ist wohl das teuerste Hobby der Welt.
„Oh“ sage ich „Frauen sind teuerer. „Frauen sind ein teureres Hobby! Das teuerste der Welt!“
Sie schaut mich und lacht entspannt. „Ja, da ist was dran“ antwortet Sie, bezahlt und geht dahin.

(c) georg mouratidis 
Habt ihr auch Geschichten die ihr im Taxi erlebt habt? 
Wollt ihr sie auch auf taxiaffair.wordpress.com veröffentlichen? 
Egal ob Taxifahrer oder Taxigast! 
Schickt sie mir an georg.mouratidis@seiderdubist.de
Werbung

4 Gedanken zu „Das teuerste Hobby der Welt!

  1. Ja, aus der Sicht des Mannes stimmt das bestimmt. Es gibt aber auch Männer die ganz schön teuer werden können. Ich bin davon verschont geblieben. Mein Mann hat viel Geld in Bücher investiert und die sind mir alle geblieben. Ich bin allerdings mehrmals mit 9 Tonnen Büchern umgezogen, und das war dann auch wieder teuer. Ich konnte mich aber von keinem Buch trennen.

  2. Ich untestelle mal – auch wenn ich deinen Mann nicht kenne – dass das Geld in Literatur „investiert“ wurde. In „hoher“ Literatur, oder? *smile

    Und Bücher – schmeisst man nicht weg. Sie sind Zeitzeugen. Also hat jemand irgendwann mal was davon.

    Jaja, vom Geld im Automaten hat ja auch jemand was davon, Der Besitzer des Salons. Stimmt.

    Ich fand es auf jeden Fall schön, dass sie das mitgemacht hat.

    • Hallo Georg, ich habe diesen Kommentar erst jetzt gelesen! Ja mein Mann besaß sehr wertvolle Literatur, er hat keinen Schund gelesen. Nur die Klassiker. Und da er neun Sprachen konnte, hatte er auch Bücher in verschiedenen Sprachen. Er war sehr belesen. Bücher sind mir heilig und ein Mensch, der Bücher verbrennt oder wegwirt ist mir auf jeden Fall suspekt.
      Wenn Du mehr über meinen Mann wissen willst schaue nach bei meiner „großen Liebe“:-)) die bis über den Tod hinaus gewachsen ist.
      Der Tod ist der Grenzstein für das Leben aber nicht für die Liebe.
      Wundere Dich nicht, wenn da steht, dass wir geschieden waren, denn das war nur offiziell. Er hat 1977 die ersten Morddrohungen bekommen und da haben wir uns sicherheitshalber scheiden lassen. Ich bin dann 27 mal mit den Kindern umgezogen, um nie lange an einem Ort zu bleiben, er konnte nicht, weil er beruflich gebunden war. Es hat unserer Liebe keinen Abbruch getan,eher im Gegenteil. 2012 haben sie es dann doch geschafft. Sein Tod ist bis heute ungeklärt, er jährt sich am 28. oder 29.September zum 10. Mal. Nun ja, es war Gottes Wille. Ich habe seine Arbeit weitergeführt und alles im Internet veröffentlicht, so dass seine Arbeiten jetzt jedermann weltweit zugänglich sind.
      http://www.ovidiu-vuia.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s