Zufall?

Na klar Zufall!

21: und noch was.
Jugendliche kommen auf mich zu. Der Eine nickt, als wolle er mir signalisieren, dass sie ein Taxi möchten.
Ich zähle ab – denn sie scheinen so viele zu sein 😉 – 1,2,3,4,5, passt sage ich.
Ich öffne den Kofferraum und die Jugendlichen legen ihr Gepäck rein.

Ich setze mich auf den Fahrersitz und…“Macht mal ein wenig Platz“ höre ich einen der Jugendlichen sagen. Er kommt kum ins Auto rein.

Jetzt registriere ich, dass es zu viele sind. Ich habe beim Zählen mich totl vergessen.
Hm, wie mache ich jetzt denen klar, dass ich sie „eigentlich“ nicht fahren DARF!

„Einer von Euch muss sich bücken!“ sage ich.
Gelächter! Wegen des Bückens!
Ich korrigiere mich: „Ducken“ sage ich. „Falls die Polizei an uns vorbeifährt oder so, muss sie das ja nicht mitbekommen!“

Einer der Jugendlichen bückt sich. Äh, duckt sich natürlich 😉

Ich stecke den Zündschlüssen ins Zündschloss, drücke ihn hinein, und?
Der Zündung tut so als ob sie ja zünden möchte, aber? Es geht nichts!

Ich hole den Schlüssel raus, schiebe ihn noch mal rein. Immer noch nichts.

Der Wagen möchte nicht anspringen.

Wir machen Scherze. „Einer von Euch ist zuschwer“ sage ich. „Wer steigt freiwillig aus?“
Gelächter!

„Ich weiß, dass Sie Deutsche nicht mögen“ sagt mein Beifahrer. „Ich bin schon mal mit Ihnen gefahren.“

„Ah, jetzt erinnere ich mich. Du warst der einzige Deutsche damals im Taxi, gell?“

„Ja“ sagt er.

„Möchtest du freiwillig aussteigen?“

„Nö“ sagt er und er und die anderen lachen. Sie wissen, dass wir einen Scherz machen!

Ich versuche es noch einmal! Nichts!

Denkste Scherz.

„Leute, ich würde euch ja wirklich gerne fahren, aber ihr seht, dass der Wagen nicht anspringt.“ sage ich. „Ich rufe euch meinen Kollegen an, er soll euch abholen. Hier endet leider eure Fahrt!“

Die Jugendlichen steigen aus nehmen ihr Gepäck aus dem Kofferraum und warten auf das andere Taxi.

Zufal, dass der Wagen nicht angesprungen ist? Na klar Zufall!
Ich halte diese Geschichte trotzdem fest. Sie hat mir einfach gefallen, da das Nichtanspringen des Motos mir die Entscheidung abgenommen hat, die Jungendlichen sofort aussteigen zu lassen, weil einer zu viel ist.

(c) georg mouratidis 
Habt ihr auch Geschichten die ihr im Taxi erlebt habt? 
Wollt ihr sie auch auf taxiaffair.wordpress.com veröffentlichen? 
Egal ob Taxifahrer oder Taxigast! 
Schickt sie mir an georg.mouratidis@seiderdubist.de
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s