Meine Freundin hat mich verlassen und ich dacht machst was Produktives!

Wieso machst du deinen Führerschein jetzt?

„Meine Freundin hat mich verlassen und ich dacht machst was Produktives!“

„Das gefällt mir. Machst was produktives. Hast du vorher unproduktives gemacht?“
„Nun, ich bin süchtig. Ich zoke!“

„Spielautomat?“

„Nein, Spielekonsole, Computerspiele und so!“

„Ah, ok“

„Und ich komme nicht so einfach darüber hinweg. Über die Trennung. Obwohl ich sie nur 10 Monate kenne. Bei der davor bin ich eher drüber hinweggekommen. Ich weiß nicht wieso?“

„Nun, du hast mir vorhin erzählt, dass du bei der davor mehr gegeben hast, als sie. Und es hat dir nicht gut getan. Stimmts?“

„Ja, genau!“

„Und bei der letzten hast du mir erzählt, dass es ein ausgeglichenes Geben war, stimmts?“

„Ja, genau!“

„Nun, dann war das eine ausgeglichene und ausgewogene Beziehung, stimmts?“

„Ja, genau!“

„Und du hast dich wohl gefühlt mit ihr, oder?“

„Ja, genau!“

„Naja, dann weißt du weshalb es schwierig ist vor ihr wegzukommen!“

„Am Anfang habe ich gekifft und andere Sachen gemacht. Das hat ihr nicht gefallen. Wir haben dann ausgemacht, dass ich dann meine Computerspiele spiele als Ausgleich!“

„Und was hat sie gesagt?“

„Ja, das ist ok. Ich soll nur schauen, dass es im Gleichgewicht steht!“

„Aha, und es stand dann nicht im Gleichgewicht?“

„Naja, am Anfang schon. Dann kamen eben onlinespiele dazu und die haben micht vor dem Rechner gefesselt! Dann kam das eine eben zum anderen. ‚Ich kann jetzt nicht‘, ‚Ich habe eine Verabredung mit dem und dem online‘ und so weiter.“

„Und sie fühlte sich vernachlässigt?“

„Ja, genau!“

„Du hast nie Zeit für mich. Dir sind die anderen Sachen wichtiger als ich u.s.w.“

„Ja, genau. ‚Du liebst mich nicht‘ und so was“

„Aha!“

„Und dabei sagt sie, dass sie mich liebt. Wie kann sie dann gehen, wenn sie mich liebt? Geht das denn?“

„Oh ja, das geht. Sie liebt dich zwar aber sie kommt nicht mit dem ganzen drumrum klr. Verstehst du das?“

„Genau das hat sie auch gesagt. Woher weißt du?“

„Hm!“

„Und dabei ist sie doch auch mit mir zu solchen Treffen gegangen. Das verstehe ich nicht!“

„Nun, es sit was anderes, freiwillig mitzugehen oder sich „vernachlässigt“ zu sehen. Verstehst du?“

Er nickt zustimmend!

„Und was macht das andere?“ Kiffen und so?“

„Das habe ich schon aufgehört, als wir das ausgemacht haben!“

„Aha!“

„Und diese Spielesucht?“

„Ich spiele nicht mehr!“

„Und glaubst du es könnte wieder werden?“

„Mit ihr?“

„Ja!“

„Nö, sie sagt sie liebt mich nicht mehr und sie will das auch nicht mehr. Obwohl das erst sechs Wochen nur her ist!“

„Dann solltest du es akzeptieren!“

„Ja, das mache ich!“

„Franco, ich wünsche dir viel Kraft und pass auf dich auf!“

„Georg, gute Nacht und fahr vorsichtig!“

(c) georg mouratidis 
Habt ihr auch Geschichten die ihr im Taxi erlebt habt? 
Wollt ihr sie auch auf taxiaffair.wordpress.com veröffentlichen? 
Egal ob Taxifahrer oder Taxigast! 
Schickt sie mir an georg.mouratidis@seiderdubist.de
Werbung

Ein Gedanke zu „Meine Freundin hat mich verlassen und ich dacht machst was Produktives!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s