Der Zehn Euroschein

Ich sitze in meinem Taxi am Taxistand und harre den Dingen die da kommen. Ich sehe eine Frau mit einem Kind in Richtung Taxi kommen. Ich bin mir unsicher ob sie auch zum Taxi möchte, deshalb reagiere ich nicht. Und tatsächlich, sie kommt zum Taxi, ich öffne das Fenster. Sie beugt sich durchs Fenster hinein und fragt:“Können Sie mir bitte einen Zehn Euroschein geben?“ und zeigt mir ihr Kleingeld. Ich nehme einen Fünf Euroschein wahr.

„Ungern“ sage ich.
„Ungern?“ fragt sie.
„Ja, dann habe ich zu wenig Kleingeld!“
„Ah ok“ sagt Sie, bedankt sich und läuft weg.

Während ich sie beide so beobachte denke ich mir:“Sie hat es genau so wenig gemerkt wie du Georg. Sie wollte einen Zehn Euroschein und hätte dir ja Kleingeld gegeben. Und du sagst ihr, dass du dann zu wenig Kleingeld hast. Hihi“. Ich musste einfach lachen, denn vor ein paar Wochen ist einem Gast so etwas Ähnliches passiert! neunundzwanzigneunzig

(c) georg mouratidis

Habt ihr auch Geschichten die ihr im Taxi erlebt habt? 
Wollt ihr sie auch auf taxiaffair.wordpress.com veröffentlichen?
Egal ob Taxifahrer oder Taxigast!
Schickt sie mir an georg.mouratidis@seiderdubist.de
Advertisements