Hallo Günther

„Nach Hause?“
„Ja, nach Hause!“
„Gehts Dir gut?“
„Millionen anderen geht es schlechter als mir!“ sagt er und lächelt.
„Weißt du, es gibt so viele Menschen die haben nichts zu essen und nichts zum Anziehen. Und ich lass mich vollaufen. Würde ich sagen es ginge mir schlecht, dann wäre das ein Hohn!“

„Also geht es dir gut?“

„Ja, mir geht es sehr gut. Ich habe eine Wohnung, Essen und Trinken genug!“

„Sag mal, wie lange bruchst du nach Hause zu Fuß? Ich sehe dich ab und zu laufen.“

„Wenn ich nüchtern bin 20 Minuten. Und wenn ich voll bin zwischen 45 und 60 Minuten. Ich muss ja jedem zweiten Baum sagen er solle bitte zur Seite gehen, damit ich vorbei kann!“ sagt er lacht von Herzen.

Zu hause angekommen meint er er müsse mir noch einen rumänischen Witz erzählen:

„Wie verhält man sich bei einem atomaren Angriff?“
„Man begibt sich ganz unauffällig zum Friedhof!“
„Warum unauffällig?“
„Um ja kein Aufsehen zu erregen!“ sagt er, lacht herzhaft – wir lachen gemeinsam laut und herzhaft – und steigt aus.

(c) georg mouratidis

Werbung

Ein Gedanke zu „Hallo Günther

  1. Ich habe oft und viel mit Rumänien zu tun, aber den Witz kannte ich auch noch nicht. Und dass man die Bäume bitten muss aus dem Weg zu gehen, auch nicht. Köstlich!
    Danke für die schöne Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s